Grapscher erscheint nicht vor Gericht

Pforzheim

Pforzheim/Enzkreis. Der Prozess wegen sexueller Nötigung am Dienstag endete mit einem Haftbefehl für den 34 Jahre alten Angeklagten. Denn trotz Ladung mit Zustellungsurkunde hatte es der Mann vorgezogen, nicht vor dem Schöffengericht zu erscheinen. Auch die Bitte seines Verteidigers Uwe Oehler, sich mit ihm in Verbindung zu setzen, hatte er ignoriert. Vorgeworfen wurde dem 34-Jährigen, er habe im Juni eine 14-Jährige im Bereich des Bahnhofes in Wilferdingen mit seinem Fahrrad an eine Wand gedrückt und sie an der Brust betastet.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen