Film über einen mutigen Pfarrer

Pforzheim

Pforzheim. Am Montag, 28. November, 18 Uhr, zeigt das Kommunale Kino Pforzheim den Film „König hört auf“, in dem Regisseur Tilman König seinen eigenen Vater, den Jenaer Stadtjugendpfarrer, porträtiert. Lothar König trägt über dem rechten Auge eine riesige Narbe. Ein Neonazi hat ihn einst bewusstlos geschlagen, doch König gab nie auf. Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit Dekanin Christiane Quincke zum Thema „Kirche engagiert“ statt. pm

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen