Falschparkern ins Gewissen geredet

Pforzheim

Pforzheim. Auf Rad- und Gehwege parkende Fahrzeuge sind nicht nur hinderlich, sondern können auch Gefahren heraufbeschwören. Deshalb hat die Verkehrspolizei Pforzheim am Dienstag eine Überwachung der Westlichen sowie Östlichen Karl-Friedrich-Straße durchgeführt. Schwerpunktmäßig wurde das Augenmerk auf Verkehrsverstöße von parkenden beziehungsweise haltenden Fahrzeugen auf dem dortigen Fahrradschutzstreifen gelegt. Im Zeitraum einer Stunde, zwischen 9.30 und 10.30 Uhr, wurden sechs Fahrzeugführer beanstandet. Hier legten die Beamten laut Mitteilung besonderen Wert auf das persönliche Gespräch. Ein Autofahrer muss mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen. pol

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen