Wird Dürrmenz abgehängt?

Mühlacker

Vertreter des Regierungspräsidiums stellen im Ausschuss Planung zur Verkehrsführung während des Baus der neuen
Herrenwaagbrücke und zweier Kreisel vor. Überlegungen zu Umleitungen lösen im Gremium große Besorgnis aus.

Noch fließt reger Verkehr über die marode Herrenwaagbrücke. Voraussichtlich im März nächsten Jahres soll neben ihr eine neue Brücke gebaut werden. Foto: Fotomoment

Noch fließt reger Verkehr über die marode Herrenwaagbrücke. Voraussichtlich im März nächsten Jahres soll neben ihr eine neue Brücke gebaut werden. Foto: Fotomoment

Mühlacker. Seit Jahren hoffen die Mühlackerer auf den Bau einer neuen Herrenwaagbrücke. Im März 2021 soll es endlich losgehen. Doch die langersehnte Realisierung des Großprojekts zieht auch unangenehme Konsequenzen durch monatelange Sperrungen und Umleitungen nach sich, wie in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik deutlich geworden ist. Die Gremiumsmitglieder riefen Planer und Stadtverwaltung dazu auf, sich etwas einfallen zu lassen, um die negativen Folgen in Grenzen zu halten.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen