Verwaltung stellt Krisenhaushalt vor

Mühlacker

Oberbürgermeister Frank Schneider und Kämmerin Martina Rapp erläutern im Gemeinderat Entwurf zum Etat 2021.
Mühlacker muss Kredite für Tilgungen und laufenden Betrieb aufnehmen. Kommune leidet unter Corona und Strukturschwäche.

Kämmerin Martina Rapp und Oberbürgermeister Frank Schneider stellen der Presse – mit Schutzmasken und Sicherheitsabstand – den Etatentwurf 2021 vor. Foto: Sadler

Kämmerin Martina Rapp und Oberbürgermeister Frank Schneider stellen der Presse – mit Schutzmasken und Sicherheitsabstand – den Etatentwurf 2021 vor. Foto: Sadler

Mühlacker. „Es ist ein Krisenhaushalt.“ Knapp und klar hat Oberbürgermeister Frank Schneider am Dienstagabend in seiner Rede zur Einbringung des Etatentwurfs 2021 den Inhalt des Zahlenwerks auf den Punkt gebracht. Offiziell ist der Rathauschef noch krankgeschrieben, doch hinderte ihn dies nicht daran, dem Gemeinderat die schlechten Nachrichten persönlich zu überbringen, nachdem er nachmittags zusammen mit Kämmerin Martina Rapp die Presse informiert hatte.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen