Neue Brücke: Startschuss fällt am 1. März

Mühlacker

Projekt ist immer wieder verschoben worden. Zuletzt hat es Diskussionen über Umleitung für Dürrmenz und den Vorschlag eines Bürgers gegeben. Der neue fast 18 Meter breite Enz-Übergang soll nach einer Bauzeit von zehn Monaten stehen.

Die alte Herrenwaagbrücke soll bald der Vergangenheit angehören. Anfang nächsten Monats wird mit der Errichtung eines Ersatzneubaus angefangen. Foto: Fotomoment

Die alte Herrenwaagbrücke soll bald der Vergangenheit angehören. Anfang nächsten Monats wird mit der Errichtung eines Ersatzneubaus angefangen. Foto: Fotomoment

Mühlacker (pm/ts). Lange hat die Stadt Mühlacker darauf gewartet; jetzt fällt endlich der Startschuss: Am Montag, 1. März, beginnen im Auftrag des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe die Arbeiten für den Neubau der Herrenwaagbrücke. Wie berichtet, war es über Jahre hinweg immer wieder zu Verzögerungen gekommen. Zuletzt gab es Diskussionen über ein Abhängen von Dürrmenz von der restlichen Kernstadt Mühlacker und die Umleitung, welche die Dürrmenzer in Kauf nehmen müssen. Im Rahmen dieser Debatte hatte ein Bürger vorgeschlagen, die neue Brücke gegenüber der Planung zu versetzen, was aber nicht die Zustimmung des Regierungspräsidiums fand. Nun soll es, ohne weitere Zeit zu verlieren, losgehen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen