Ermittlungen nach Brand laufen weiter

Mühlacker

Feuer in Asylbewerberunterkunft: Polizei hält schwere Brandstiftung für möglich. Laut Sprecher des Präsidiums gibt es keinen Hinweis auf eine fremdenfeindliche Tat. Bislang sind keine Verdächtigen bekannt. Frühere Bewohner in städtischen und privaten Wohnungen untergebracht.

Mehrere Menschen wurden bei einem Brand in der Asylbewerberunterkunft beim Bahnhof verletzt. Die Polizei ermittelt.Archivfoto: Recken

Mehrere Menschen wurden bei einem Brand in der Asylbewerberunterkunft beim Bahnhof verletzt. Die Polizei ermittelt.Archivfoto: Recken

(Foto: maren recken)

Mühlacker.Die Ermittlungen der Polizei nach dem Brand in der Nacht auf Donnerstag vergangener Woche im Treppenhaus eines Asylbewerberheims am Mühlacker Bahnhof dauern an. Dies teilt Frank Weber, Sprecher des Präsidiums Pforzheim, auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen