„Der Grenzübergang zu Tschechien ist ein Problem“

Mühlacker

Interview mit Michael Craiss, Geschäftsführer des Mühlacker Logistikunternehmens

Warteschlange an der tschechisch-deutschen Grenze. Bei einem großen Teil der Stehenden handle es sich, wie Michael Craiss erläutert, um Lkw-Fahrer, die auf ihren Corona-Test warten. Foto: Craiss

Warteschlange an der tschechisch-deutschen Grenze. Bei einem großen Teil der Stehenden handle es sich, wie Michael Craiss erläutert, um Lkw-Fahrer, die auf ihren Corona-Test warten. Foto: Craiss

Mühlacker. Die Grenzen nach Tschechien und ins österreichische Bundesland Tirol sind geschlossen. Darüber, was dies und die Kontrollen an den Übergängen zwischen zwei Ländern mit dem Warten auf Corona-Tests für seine Firma bedeutet, informiert Michael Craiss, Geschäftsführer des Mühlacker Logistikunternehmens Craiss, im Interview mit unserer Zeitung.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen