Klage gegen Wahlergebnis abgewiesen

Knittlingen

Knittlinger Gemeinderatswahl beschäftigt Verwaltungsgericht

Wer durfte in den Knittlinger Ratssaal einziehen? Die Justiz war am Zug. Foto: Archiv

Wer durfte in den Knittlinger Ratssaal einziehen? Die Justiz war am Zug. Foto: Archiv

Knittlingen/Karlsruhe. Die Landtagswahl bestimmt die Schlagzeilen, und doch rückt eine Mitteilung des Verwaltungsgerichts Karlsruhe einen anderen Urnengang noch einmal in den Fokus. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Knittlingen, heißt es darin, bleibe gültig. Zur Erinnerung: Ein Kandidat hatte im Mai 2019 den Einzug ins Kommunalparlament knapp verpasst und focht das Ergebnis nach gescheitertem Einspruch gerichtlich an. Ohne Erfolg: Die 9. Kammer des Verwaltungsgerichts Karlsruhe hat mit dem am Mittwoch bekanntgegebenen Urteil die Klage abgewiesen. Deren Ziel wäre gewesen, das Land zu verpflichten, die Gemeinderatswahl für ungültig zu erklären.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen