„Ein Werbefaktor, den wir nutzen werden“

Knittlingen

Der Besucherzuspruch im neu gestalteten Faust-Museum in Knittlingen ist enorm. Die Leiterin Dr. Denise Roth sieht einen weiteren Publikumsmagneten am Horizont: ein Computerspiel, das von einer Tochterfirma des ZDF entwickelt worden ist.

Das Faust-Museum erschließt bald auch virtuelle Welten - dank eines neuen Computerspiels. Archivfoto: Becker

Das Faust-Museum erschließt bald auch virtuelle Welten - dank eines neuen Computerspiels. Archivfoto: Becker

Knittlingen. Dass sich der Knittlinger Gemeinderat mit einem Videospiel auseinandersetzt, kommt nicht alle Tage vor. Doch der Ausflug in die virtuelle Welt, in die „Virtual Reality“, den die Besucher des Faust-Museums künftig unternehmen können, ist weit mehr als ein Daddeln zum Zeitvertreib. In verschiedenen Szenen sollen sich die Nutzer in die Haut des Alchemisten hineinversetzen können. Was sich Museumsleiterin Dr. Denise Roth von der Neuerung verspricht und welche Pläne sie außerdem hat, verrät sie im Interview.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen