Absperrungen gehen auf „Wanderschaft“

Knittlingen

Knittlingen (cb). Der Knittlinger Bürgermeister Heinz-Peter Hopp berichtet von einem „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“, der am Samstagmorgen entdeckt worden sei. Baustellen-Absperrungen an der Seestraße seien hinüber zum Busbahnhof transportiert und dort platziert worden. „Aber der Datenschutzbeauftragte sieht ja derzeit keine Veranlassung für eine Videoüberwachung am ZOB“, äußert sich der Bürgermeister verärgert und erinnert an den jüngsten Vandalismus-Vorfall. Eine Einladung, sich die Situation vor Ort anzuschauen, sei abgelehnt worden.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen