„Regieren macht mehr Spaß“

Wiernsheim

Vom Kultusminister zum SPD-Fraktionsvorsitzenden und Landeschef: Andreas Stoch hat seiner Partei auch nach dem Ende der Regierungsbeteiligung die Treue gehalten – und macht auf seiner aktuellen Sommertour Station in Wiernsheim, wo er unserer Zeitung im Interview Rede und Antwort steht.

„Regieren macht mehr Spaß“

Andreas Stoch: Ich habe die Tätigkeiten als Regierungsmitglied immer als befriedigender erlebt, weil man die Verantwortung und die Möglichkeit hat, Probleme zu lösen. Aber unsere Demokratie sieht auch die Rolle der Opposition vor, weil es wichtig ist, die Regierung zu kontrollieren. Am besten macht man das, in dem man sie nicht nur kritisiert, sondern auch eigene Verbesserungsvorschläge macht. Letztlich möchte man aber nicht dauerhaft in der Opposition sein, sondern von den Wählerinnen und Wählern in die Lage gebracht werden, die nächste Regierung zu bilden. Deswegen sind beides spannende Aufgaben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen