„Jetzt geht vielen Betrieben das Geld aus“

Wiernsheim

Abgeordnete der FDP-Landtagsfraktion versprechen sich von einer „Arbeitskreis-Reise“ Impulse und bekommen sie auch. Zumindest Robert Volk, Chef der Adler-Brauerei in Wiernsheim, sagt deutlich, welche Themen ihm auf den Nägeln brennen.

Klare Worte am Braukessel: Robert Volk (re.), Chef der Adler-Brauerei, im Gespräch mit den FDP-Landtagsabgeordneten Rudi Fischer (li.) und Klaus Hoher. Foto: Goertz

Klare Worte am Braukessel: Robert Volk (re.), Chef der Adler-Brauerei, im Gespräch mit den FDP-Landtagsabgeordneten Rudi Fischer (li.) und Klaus Hoher. Foto: Goertz

Wiernsheim. Trotz Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie hat die FDP-Landtagsfraktion am Dienstag Präsenz in der Region gezeigt und die Gelegenheit für Gespräche und Informationen genutzt. Unter anderem standen Besuche jeweils einzelner Parlamentarier beim Kinderschutzbund, der Diakonie, dem Stadttheater und dem Kulturhaus Osterfeld auf dem Programm. Am Abend gab es dann noch einen Online-Bürgerdialog, der aus dem CongressCentrum gesendet wurde. Zuvor hatten sich der haushaltspolitische Sprecher der Liberalen, Rudi Fischer (Wahlkreis Hechingen-Münsingen), und sein Fraktionskollege Klaus Hoher, Sprecher für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, aus dem Wahlkreis Bodensee bei der Adler-Brauerei in Wiernsheim von dessen Chef Robert Volk aus erster Hand informieren lassen, welche Themen ihm auf den Nägeln brennen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen