Erlebte Natur im Vereinsheim

Wiernsheim

Kleintierzüchter Serres stellen junge Vögel und Kaninchen aus.

Carolin Sacher zeigt ihre Zwerg-Widder weißgrannenfarbig schwarz, und mit Cleopatra kann sie richtig schmusen. Foto: Filitz

Carolin Sacher zeigt ihre Zwerg-Widder weißgrannenfarbig schwarz, und mit Cleopatra kann sie richtig schmusen. Foto: Filitz

Wiernsheim-Serres. Der Kleintierzuchtverein Serres hat am Wochenende zu seiner Jungtierschau ins Vereinsheim eingeladen. Zahlreiche Besucher schauten sich die Zwei- und Vierbeiner an. Großen Zuspruch fand auch die Bewirtung. Wie es schon der Name verrät, konnten nur Züchter, die Nachwuchs in ihren Ställen hatten, ausstellen und ihre Jungtiere den mitunter auch kritischen Augen der Betrachter präsentieren. Zu besichtigen waren 55 Kaninchen aus sieben Rassen und 70 Enten und Hühner aus zehn Rassen, die oft klingende Namen hatten wie Deutsche Lachshühner lachsfarbig oder Zwerg-Welsumer oder bei den Kaninchen zum Beispiel Zwerg-Widder weißgrannenfarbig schwarz. Puten waren nicht dabei, es gab wohl Jungtiere bei einem Züchter, aber die waren erst geschlüpft und noch zu klein für eine Schau.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen