„Enormer Ansturm“ auf Briefwahl erwartet

Wiernsheim

Kontaktlos die Stimme abgeben: Wiernsheim bildet dafür bei der Landtagswahl am 14. März einen zusätzlichen Briefwahlbezirk.

Wie hier in Mühlacker 2014 sind Wahlhelfer am 14. März in Wiernsheim gefordert.ts

Wie hier in Mühlacker 2014 sind Wahlhelfer am 14. März in Wiernsheim gefordert.ts

Wiernsheim. Während derzeit noch völlig ungewiss ist, ob am 14. März schon wieder Sport getrieben und danach womöglich im Vereinsheim eingekehrt werden darf, ist der Bürger als Wähler dort an der Urne bereits willkommen. Das gilt am 14. März etwa für die Waldenserhalle Pinache oder das Vereinsheim der Vereinsgemeinschaft in Serres. Trotzdem könnten viele Bürger wegen der weiter grassierenden Pandemie die kontaktlose Variante zur Stimmabgabe bevorzugen: „Es ist damit zu rechnen, dass die Briefwahl enorm in Anspruch genommen wird“, sagte Saskia Tsirogiannis, stellvertretende Hauptamtsleiterin der Gemeinde Wiernsheim, am Mittwoch. Die Wahlbezirke in Wiernsheim würden daher wie zuletzt beim Bürgerentscheid eingeteilt. Das bedeutet, dass ein zusätzlicher Briefwahlbezirk gebildet wird. So gesehen bleibe alles wie gehabt.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen