Auf der Kohlplatte gibt es viel Ärger

Wiernsheim

Bebauungspläne und Pachtverträge in den Wiernsheimer Neubaugebieten kommen auf den Prüfstand.

Wiernsheim. Bürgermeister Matthias Enz spricht mit Blick auf die Neubaugebiete Kohlplatte zwei und drei von „einer extrem verfahrenen Situation“. Dort gehe es „drunter und drüber“, es gebe diverse Anzeigen und Gerichtsprozesse. Zum Teil würden Kinder angegangen, wenn sie auf der Straße spielen. Immer wieder würden Bewohner der Kohlplatte das Gespräch mit ihm suchen und ihm ihr Leid klagen. „Daher richte ich in dieser öffentlichen Gemeinderatssitzung bewusst einen Appell an die Bürger dort: Die Gemeinde und der Staat können nicht alles regeln.“ Er ruft die Bürgerinnen und Bürger in diesen beiden Wohngebieten auf, aufeinander zuzugehen und Menschlichkeit zu zeigen, schließlich hätten sie neu gebaut und müssten die nächsten Jahrzehnte Haustür an Haustür verbringen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen