Abschied mit Wehmut und „Croquetas“

Wiernsheim

Als Au-pair in Saragossa: Gastautorin Denise Müller sagt nach drei Monaten ihrer spanischen Wahlheimat Ade.

Saragossa am Spanischen Verfassungstag: Die Innenstadt ist festlich beleuchtet... Fotos: Müller

Saragossa am Spanischen Verfassungstag: Die Innenstadt ist festlich beleuchtet... Fotos: Müller

Wiernsheim/Saragossa. Nachdem ich nun fast drei Monate in Spanien war, bin ich rechtzeitig zu Weihnachten nach Hause zurückgekehrt. Die vergangenen Tage waren eine schöne Zeit, um meinen Aufenthalt abzuschließen, in der ich besonders all das genoss, was ich sonst in Deutschland im Alltag und im ländlichen Leben misse. Darunter fallen Kleinigkeiten wie die Straßenbahn, mit der ich unabhängig die Stadt entdecken konnte, oder das lebhafte Stadtleben mit den vielen Straßenmusikanten.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen