Schokoladengenuss und Umweltschutz

Sternenfels

Sternenfelser Gespräche: Alfred Theodor Ritter erklärt in einem anschaulichen Vortrag, wie ökologisches Wirtschaften gelingen kann, und nimmt Stellung zu den Russland-Geschäften des Unternehmens. Nach 23 Jahren zieht sich mit Helmut Wagner ein Mitinitiator zurück.

Genuss und Umweltschutz gehen Hand in Hand: Das zeigt Alfred Theodor Ritter vom Waldenbucher Schokoladenunternehmen Ritter Sport auf.Fotos: Fotomoment

Genuss und Umweltschutz gehen Hand in Hand: Das zeigt Alfred Theodor Ritter vom Waldenbucher Schokoladenunternehmen Ritter Sport auf.Fotos: Fotomoment

Sternenfels-Diefenbach. „Quadratisch. Praktisch. Gut“: Hinter diesem Slogan steht – wie vermutlich jeder Deutsche wissen dürfte – das Waldenbucher Unternehmen Ritter Sport. Im Rahmen der Sternenfelser Gespräche hat Alfred Theodor Ritter am Donnerstagabend Einblicke in die Unternehmensphilosophie gegeben und unter Beweis gestellt, dass hinter seiner Schokolade weit mehr als eine gute Marketingstrategie steckt. Im „Forum für Optimisten“, wie der Untertitel der Vortragsreihe heißt, sprach Ritter darüber, dass ökologisches Wirtschaften in Unternehmen möglich ist.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen