Albverein im Einsatz am Augenberg

Sternenfels

Freiwillige Helfer pflegen brachliegende Weinberge und erhalten den Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

In diesem Jahr fällt am Augenberg besonders viel Mähgut an. Foto: privat

In diesem Jahr fällt am Augenberg besonders viel Mähgut an. Foto: privat

Sternenfels. Seit der Rebflurbereinigung vor über 30 Jahren hat die Sternenfelser Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins die Patenschaft für die Pflege der nicht mit Reben bestockten Grundstücke an der Westseite des Augenbergs übernommen. Alljährlich gilt es dort, durch das Mähen der Flächen und die Abfuhr des Schnittgutes zur Kompostierung den markanten Westhang von der sonst drohenden Verbuschung freizuhalten. So werde, heißt es in einer Mitteilung, seit vielen Jahren ein schützenswerter Natur- und Lebensraum und ein charakteristisches Stück Sternenfels erhalten, fänden doch auf diesem besonderen Terrain zwischen den Weinbergflächen zahlreiche Insekten, Vögel und Pflanzen wie das Große Windröschen ihren Lebensraum.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen