Sprachvermittlung und Hilfe im Alltag

Pforzheim

Firma Wellendorff spendet 25000 Euro an die BBQ für Kurse, die ukrainischen Flüchtlingen die Integration erleichtern sollen.

Eva Wellendorff (v.li.), BBQ-Geschäftsführer Christoph Glaser, Regionalleiter Christian Strauß und Niederlassungsleiterin Christine Laupp-Pöltzsch. Foto: Roth

Eva Wellendorff (v.li.), BBQ-Geschäftsführer Christoph Glaser, Regionalleiter Christian Strauß und Niederlassungsleiterin Christine Laupp-Pöltzsch. Foto: Roth

Pforzheim. Die Menschen, um die es geht, strahlen im Hintergrund um die Wette: Es sind aus der Ukraine Geflüchtete, die in den „Goldstadtstuben“ der Firma Wellendorff in Pforzheim mit Hilfe der allein in Baden-Württemberg mit 17 Niederlassungen tätigen BBQ (Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH) Kontakte knüpfen und erste Schritte in der fremden Sprache unternehmen. Dafür, dass die Kurse, die dort unter der Woche tagsüber laut Niederlassungsleiterin Christine Laupp-Pötzsch in zwei Gruppen (und bald in einer dritten) gegeben werden, auch weiterhin stattfinden können, wurde ein großzügiger Scheck überreicht.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen