Menschenhandel? Paar weist Vorwürfe von sich

Pforzheim

Sieben Jahre zurückliegender Fall wird in Pforzheim verhandelt. Angeklagte rumänischer Herkunft beschuldigen sich gegenseitig.

Pforzheim (aw). Viel widersprüchlicher kann die Besetzung einer Anklagebank kaum sein als bei einem am Montag begonnen Prozess, bei dem sich ein rumänisches Paar vor der Außenkammer des Landgerichts Karlsruhe am Amtsgericht Pforzheim wegen gemeinschaftlich begangenen Menschenhandels verantworten muss. Neben Menschenhandel wirft Staatsanwalt Sven Müller den beiden Vergewaltigung, Körperverletzung und Förderung der Prostitution vor. Von Gemeinsamkeit konnte nach Verlesen der Anklageschrift absolut keine Rede mehr sein.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen