Vordachschaden geht für Gemeinde ins Geld

Ötisheim

Wegen mangelhafter Anschlüsse hält die tiefere Überdachung vor dem Foyer der Ötisheimer Erlentalhalle nicht mehr dicht. Sanierung
kostet rund 70000 Euro. Danach soll ein lückenloser Anschluss an das bereits vor längerer Zeit renovierte Hauptdach gewährleistet sein.

Damit das Dach der Erlentalhalle wieder dicht hält, soll es für rund 70000 Euro saniert werden. Foto: Fotomoment

Damit das Dach der Erlentalhalle wieder dicht hält, soll es für rund 70000 Euro saniert werden. Foto: Fotomoment

Ötisheim. Schon vor einiger Zeit war das Dach der Erlentalhalle umfassend saniert worden. Aus Kostengründen, heißt es in der Beschlussvorlage, habe man sich damals unter anderem die Sanierung des tieferen Vordachs „gespart“, was sich jetzt scheinbar rächt: „Das Vordach war damals noch gut, jetzt tropft es nach innen rein“, erklärte Bürgermeister Werner Henle bei der Ratssitzung am Dienstag. Als Schwachstelle nannte er die Anschlüsse an das Hauptdach. Im Haushalt sind 50000 Euro eingestellt, kosten werden die Arbeiten der Firma Bihler letztendlich rund 70000 Euro. Gemeinderat Wolfgang Vetter (FWV/UBL): „Die Kostenerhöhung tut weh, aber wenn man’s nicht macht, wird das Dach auch nicht dichter.“

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen