Räte glauben nicht an baldigen Bauwunsch

Ötisheim

Der Gemeinderat stoppt vorerst Untersuchungen zum Hochwasserschutz, die vor einer Erweiterung des Gewerbegebiets „Kalkofen“ stehen und Ötisheim mindestens anteilig 30 000 Euro kosten würden. Erst müsse geprüft werden, ob die einzige dortige Firma überhaupt bauen will.

Ötisheim. Der Betrieb für Werkzeug-, Stanz-, Kunststoff- und Montagetechnik, der optisch den Ortseingang von Enzberg kommend prägt, soll noch weiter wachsen. Im dortigen Gewerbegebiet „Kalkofen“ plant das Unternehmen Kummer, so der Firmenname, seine Betriebsstätte zu erweitern. Deshalb hat es ein Ingenieurbüro mit der Erstellung eines Bebauungsplans beauftragt. Die geplante Erweiterungsfläche befindet sich jedoch laut der behördlichen Hochwassergefahrenkarte in einem Überschwemmungsgebiet.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen