Eigener Blick auf die Dinge zeichnet Rätin aus

Ötisheim

Bürgermeister Werner Henle ehrt Sabine Burkhard-Dürr für ihr zehnjähriges Engagement im Gemeinderat

Sabine Bürkhard-Dürr freut sich über die Auszeichnung des Gemeindetags, die ihr Bürgermeister Werner samt einem Blumenstrauß überreicht. Foto: Goertz

Sabine Bürkhard-Dürr freut sich über die Auszeichnung des Gemeindetags, die ihr Bürgermeister Werner samt einem Blumenstrauß überreicht. Foto: Goertz

Ötisheim. Im Februar 2012 rückte Sabine Burkhard-Dürr (BUN) für Klaus Albrecht in den Ötisheimer Gemeinderat nach. Am Dienstag hat sie Bürgermeister Werner Henle für ihr zehnjähriges Engagement in dem Gremium mit einer Urkunde und einer Ehrennadel des Gemeindetags geehrt. Da sie auch Mitglied des Bauausschusses ist, nutzte Henle die Gelegenheit, die wichtigsten Projekte in ihrer Amtszeit Revue passieren zu lassen. An oberster Stelle stand dabei natürlich der Neubau der Sporthalle, die vor einem Jahr eingeweiht wurde und das mit Kosten von rund 6,5 Millionen Euro bislang teuerste Einzelobjekt in der Geschichte der Gemeinde ist. Aber auch den Bau der Flüchtlingsunterkunft Im Bruch, die Erweiterung des Waldkindergartens und die Arbeiten an der Breitbandinfrastruktur habe Burkhard-Dürr begleitet.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen