Begegnung auf Distanz

Ötisheim

Kälte und Hunger treiben den Fuchs auch in Wohngebiete.

Nur eine Fensterscheibe trennt den Beobachter vom Eindringling: Füchse verschmähen im Zweifelsfall auch Vogelfutter nicht. Fotos: privat

Nur eine Fensterscheibe trennt den Beobachter vom Eindringling: Füchse verschmähen im Zweifelsfall auch Vogelfutter nicht. Fotos: privat

Ötisheim. Dass der MT-Leser Hermann Bauch in der Nacht auf Donnerstag bis in die frühen Morgenstunden wach war, hat sich für ihn gleich doppelt ausgezahlt. So gelang nicht nur die Buchung eines Impftermins, sondern er wurde zu später Stunde auch noch Zeuge eines unerwarteten Wildtier-Besuchs auf seiner Terrasse in der Waldsiedlung. Nur eine Glasscheibe trennte in dieser Nacht den Gast vom Beobachter – den Fuchs störte das scheinbar nicht.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen