Unfallstatistik in der Region steht unter Corona-Vorzeichen

Enzkreis

Das Polizeipräsidium Pforzheim legt die Zahlen des Jahres 2020 vor und zieht eine überwiegend positive Bilanz. Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass bei den verunglückten Radfahrern ein weiterer Anstieg zu verzeichnen ist.

Viele Zahlen entwickeln sich positiv – nicht so die der Unfälle, in die Radler verwickelt sind. Grafik: pol

Viele Zahlen entwickeln sich positiv – nicht so die der Unfälle, in die Radler verwickelt sind. Grafik: pol

Pforzheim/Enzkreis (pol). Traditionell zu Anfang eines noch jungen Jahres legt die Polizei die Unfallstatistik für das zurückliegende Jahr vor. Wie immer spiegeln viele, viele Zahlen das Geschehen auf den Straßen in der Region wider. Ganz und gar nicht wie immer sind indes 2020 die Begleitumstände gewesen, weshalb, so heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Pforzheims, der positive Trend vor dem Hintergrund der Pandemie und ihren Einschränkungen zu sehen sei.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen