Rotary Club belohnt junge Erfinder

Enzkreis

Bei der Verleihung des Technik-Stipendiums wird deutlich, dass die Wirtschaft auf die innovative Kraft von Hochschulabsolventen zählen kann. Der Erstplatzierte Felix Theurer hat ein Beatmungsgerät entwickelt, an dem weltweit Firmen interessiert sind.

Klaus Notter (v.li.), Michael Craiss, Professor Herbert Emmerich, die zweitplatzierten Preisträger Kevin Kern und Tabea Schmitt sowie der erstplatzierte Felix Theurer. Foto: Peche

Klaus Notter (v.li.), Michael Craiss, Professor Herbert Emmerich, die zweitplatzierten Preisträger Kevin Kern und Tabea Schmitt sowie der erstplatzierte Felix Theurer. Foto: Peche

Enzkreis/Pforzheim. Der Rotary Club Mühlacker-Enzkreis hat am Mittwochabend bereits zum vierten Mal ein Technik-Stipendium an drei Studenten der Hochschule Pforzheim verliehen. Alle zwei Jahre werden damit hervorragende Bachelorarbeiten von Absolventen der technischen Studiengänge ausgezeichnet.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen