Erfolg auf Mühlacker Klinik übertragen

Enzkreis

Neuenbürg/Mühlacker (pm). Seit mehreren Jahren sei das RKH-Krankenhaus Neuenbürg den erfolgreichen Weg einer modernen medizinischen Spezialisierung vorangeschritten, heißt es in einer Mitteilung der RKH-Kliniken. Das Gelenkzentrum Schwarzwald unter der Leitung des Ärztlichen Direktors Professor Dr. Stefan Sell habe sich auf die operative Versorgung von Gelenken fokussiert, was regional und überregional geschätzt werde und sich in sehr guten Bewertungen bei Portalen und Magazinen niederschlage. Im Zuge der Neustrukturierung im RKH-Krankenhaus Neuenbürg wurden die Fachbereiche Unfallchirurgie und Allgemeinchirurgie gemeinsam mit dem Gelenkzentrum zu einem „Zentrum für operative Medizin“ unter Leitung von Professor Dr. Sell zusammengeführt. „Die erfolgreiche Entwicklung wird nun auch auf das RKH-Krankenhaus Mühlacker übertragen“, heißt es weiter. Das gleiche Zentrum für operative Medizin wurde zum 1. April 2021 auch in Mühlacker unter der Gesamtleitung von Professor Dr. Sell ins Leben gerufen. Mit Dr. Olgierd Taler, der zum Sektionsleiter Unfallchirurgie ernannt wurde, Dr. Tobias Dorn, der die Sektion Orthopädie leitet, und Dr. Lutz Grönbeck, der bereits Leiter der Sektion Visceralchirurgie war, stünden ihm drei erfahrene Operateure zur Seite.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen