Enzkreis-Kommunen wollen Hochwasseropfern helfen

Enzkreis

Gemeinsames Spendenkonto ist eingerichtet. Ziel sind 2000 bis 3000 Euro pro Gemeinde.

Enz-Hochwasser 1993. Foto: Archiv

Enz-Hochwasser 1993. Foto: Archiv

Enzkreis/Knittlingen (pm). Der Enzkreis und seine Kommunen wollen – auch vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen zum Beispiel beim Enz-Hochwasser 1993 (im Bild Dürrmenz) – die Opfer der Hochwasser-Katastrophe im Westen unterstützen. Dazu wurde ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen