Enzkreis-Inzidenz steigt wieder leicht an

Enzkreis

Bundestagsabgeordnete wirbt für Teilnahme an Impfungen.

Enzkreis-Inzidenz steigt wieder leicht an

Enzkreis (pm/the). Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch weitere drei Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Bei den Opfern handle es sich um eine Frau aus Pforzheim und einen Mann und eine Frau aus dem Enzkreis im Alter von Anfang 80 bis Mitte 90. Die 7-Tage-Inzidenz stieg laut Landesgesundheitsamt am Mittwoch im Enzkreis leicht auf 159,4, in Pforzheim lag sie bei 194,5.

Derweil hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast in einer Mitteilung darum geworben, sich impfen zu lassen. „Ich werde mich impfen lassen, sobald ich dran bin“, ließ die 49-Jährige verlauten. Die Vermeidung des Risikos, sich anzustecken, werde ihren Alltag erleichtern. Sie habe Sehnsucht, so Mast, nach persönlichen Begegnungen, „das geht erst, wenn sich möglichst viele impfen lassen“. In dieser Hinsicht wolle sie Vorbild sein, so die Abgeordnete, die eine Debatte um eine Impfpflicht in Alten- und Pflegeheimen für falsch bezeichnete und stattdessen an die Verantwortung jedes Einzelnen und der Gesellschaft appellierte. Aufgabe der Politik sei es, für genügend Impfstoff zu sorgen und das Impfen gut zu organisieren,

Die Bundestagsabgeordnete Katja Mast. Foto: privat

Die Bundestagsabgeordnete Katja Mast. Foto: privat

Artikel empfehlen