Ein Abend über Karl Valentin

Veranstaltungen

Neuhausen. Karl Valentin ist unvergessen. Der 1882 in München geborene Komiker beeinflusste Generationen von Humoristen. Auch in der Theaterschachtel Neuhausen wird auf seinen Spuren gewandelt. Das Stück, das dort am Samstag, 28. Januar, 20 Uhr, gezeigt wird, heißt „Des wird do eh nix! Ein Bayer spielt Valentin, eine Brandenburgerin muss auch“. Was tun, wenn die bayrische Bühnenpartnerin krank ist und man als Ersatz nur eine Schauspielerin aus Brandenburg bekommt? Heike Feist (aus Neuruppin) und Andreas Nickl (aus München) erzählen das Leben des klapperdürren Komikers, der schwarz sah, aus Prinzip. Vor jedem Bühnenauftritt zitterte er aus Angst, seinen Text zu vergessen. Trotzdem wurde Karl Valentin zu einem der bis heute berühmtesten und beliebtesten seines Fachs. Karten gibt es unter www.theaterschachtel.de/karten/ im Internet. pm

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen