E-Scooter: Polizei warnt vor Unvernunft

Enzkreis

Unfallzahlen sind auch in der Region zuletzt deutlich gestiegen. Schwerverletzte sind keine Seltenheit. Eine der Hauptursachen ist laut der Statistik des Präsidiums Pforzheim Alkohol am Lenker. Fahrzeuge gelten als schnelle und bequeme Alternative für kurze Wege in der Stadt.

Kein Kinderspielzeug: Für die Handhabung der wendigen E-Scooter gelten im Straßenverkehr klare Regeln – zum Beispiel, was Alkohol am Lenker betrifft. Symbolfoto: Fotomoment

Kein Kinderspielzeug: Für die Handhabung der wendigen E-Scooter gelten im Straßenverkehr klare Regeln – zum Beispiel, was Alkohol am Lenker betrifft. Symbolfoto: Fotomoment

Pforzheim/Enzkreis. Landesweit ist die Zahl der Unfälle mit E-Scootern, die inzwischen auch in Mühlacker gehäuft zu beobachten sind, deutlich gestiegen – und in der Region ist der Trend ebenfalls negativ. Gab es 2020 gerade mal einen Unfall mit einem leicht verletzten E-Scooter-Fahrer in Pforzheim, verzeichnete das dortige Polizeipräsidium im vergangenen Jahr bereits zehn Unfälle in Pforzheim mit zwei Schwer- und sechs Leichtverletzten und zwei Unfälle im Enzkreis mit einem Schwerverletzten und einem Leichtverletzten.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen