Das Geburtstagskind des Tages

Enzkreis

23. Februar: Caroline von Humboldt, eine unkonventionelle Frau

Sie haben heute Geburtstag? Dann gratulieren wir recht herzlich und zeigen Ihnen, dass Sie in guter Gesellschaft sind. Denn ein Blick ins Lexikon Wikipedia offenbart eine lange Liste mit prominenten Namen. Sie alle eint, am 23. Februar das Licht der Welt erblickt zu haben.

Heute richten wir den Fokus besonders auf Caroline von Humboldt, die 1766 in Minden als Carolina Friederica von Dacheröden geboren wurde und 1829 in Berlin starb. Sie stammte aus einer Thüringer Adelsfamilie und wurde als Ehefrau des Gelehrten Wilhelm von Humboldt bekannt. Jugendfreundinnen waren Caroline von Wolzogen und deren Schwester Charlotte von Lengefeld, die spätere Ehefrau Friedrich Schillers. Mit Humboldt führte sie eine unkonventionelle Ehe mit beiderseitigen Freiheiten. Mehrmals lebten sie einige Jahre getrennt. Von Paris aus unternahm sie mit drei ihrer Kinder eine siebenmonatige Spanienreise, auf der sie spanische Kunstwerke katalogisierte und beschrieb. Goethe schätzte diese Arbeiten und veröffentlichte sie teilweise. Ihre Lieblingsstadt war Rom, wo sie Kontakt zu den dort lebenden deutschen Künstlern pflegte. In Berlin führte Caroline eine Art Literarischen Salon, in dem sich die Größen ihrer Zeit, Politiker, Wissenschaftler und Literaten, trafen. Noch mehr Geburtstagskinder? Der Schriftsteller Erich Kästner (1899), der Moderator Reinhold Beckmann (1956), die Journalistin Sabine Sauer (1956) und Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (1960) konnten beziehungsweise können heute feiern.

Artikel empfehlen