Das Geburtstagskind des Tages

Enzkreis

16. Oktober: Gertrude Sandmann, verfolgte Künstlerin

Blumengruß für alle, die heute Geburtstag haben, von Elisabeth Pollak aus Lienzingen.

Blumengruß für alle, die heute Geburtstag haben, von Elisabeth Pollak aus Lienzingen.

Sie haben heute Geburtstag? Dann gratulieren wir recht herzlich und zeigen Ihnen, dass Sie in guter Gesellschaft sind. Denn ein Blick ins Internet-Lexikon Wikipedia offenbart eine lange Liste mit prominenten Namen. Sie alle eint, am 16. Oktober das Licht der Welt erblickt zu haben.

Heute richten wir den Fokus besonders auf die Künstlerin Gertrude Sandmann, die 1893 in Berlin geboren wurde und dort 1981 starb. Sie durfte zu jener Zeit als Frau nicht an der Akademie der Künste in Berlin studieren und begann daher ihre Ausbildung als Künstlerin mit einem Zeichen- und Malkurs beim „Verein der Berliner Künstlerinnen“. In München und später auch an der Akademie der Künste in Berlin vertiefte sie ihre Fertigkeiten, wo ab 1919 mit der Ernennung von Käthe Kollwitz zur Professorin ein Studium auch für Frauen denkbar wurde. Frauen – gezeichnet und gemalt – waren Gertrude Sandmanns Hauptmotiv, ehe ihr 1934 ein Berufsverbot auferlegt wurde. Die Nazis verfolgten sie als jüdische und lesbische Künstlerin. Mit Hilfe ihrer damaligen Partnerin Hedwig Koslowski gelang es ihr, unterzutauchen.

Nach dem Krieg konnte Gertrude Sandmann wieder Werke in der Öffentlichkeit präsentieren. 1974 stellte sie in der Galerie Vömel in Düsseldorf aus. In einer Atelierwohnung in Berlin-Schöneberg lebte sie bis zu ihrem Tod zusammen mit ihrer Lebensgefährtin, der Akrobatin Tamara Streck.

Noch mehr Geburtstagskinder gefällig? Der Schriftsteller Adolph Knigge (1752), der Autor Oscar Wilde (1854), der Fußballer Ernst Kuzorra (1905) und die Sprinterin Verena Sailer (1985) konnten beziehungsweise können heute feiern.

Artikel empfehlen