DRK hilft bei Wohnproblemen

Enzkreis

Pforzheim/Enzkreis. So lange wie möglich im eigenen Zuhause bleiben – das ist der Wunsch vieler Menschen. Die Wohnberatung des DRK-Kreisverbandes bietet jetzt noch aktuellere Informationen, zum Beispiel für ältere Mitbürger mit körperlichen Einschränkungen, für kranke und behinderte Menschen. Aber auch Bauherren, die präventiv ihre Wohnung anpassen wollen, oder Mieter und Vermieter können die Wohnberatung nutzen, um die Räumlichkeiten an ihre Bedürfnisse anzupassen. „Unser Ziel ist es, dass die Bewohner so lange wie möglich daheim wohnen können“, sagt Elke Brüstle-Ziegler. Sie leitet beim Roten Kreuz seit eineinhalb Jahren den Bereich Wohnberatungsstelle des Enzkreises und wird derzeit von sechs ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt. „Die Wohnberatung wird vom Enzkreis gefördert, deshalb ist die Erstberatung mit einem ausführlichen Bericht kostenlos“, sagt sie. Corona-konform können bei einem Hausbesuch die Wohnprobleme besprochen werden; ein ausführlicher Bericht fasst anschließend die Ergebnisse zusammen. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer telefonischen Beratung . Eine einfache Kontaktaufnahme ist über die Rufnummer 07231/373-236 oder durch ein Email an wohnberatung-enzkreis@drk-pforzheim.de möglich. pm

Artikel empfehlen