Ärger über Vandalismus ist nicht verraucht

Enzkreis

Fall aus den Pfingstferien wirkt bei der Verbandsversammlung des Schulverbands Heckengäu nach. Unbekannte richten Schaden von über
40000 Euro an. Täter sind bislang nicht ermittelt. In der Frage nach Raumlüftern als Schutz vor Corona gehen die Einschätzungen auseinander.

Anfall von Zerstörungswut: In den Pfingstferien wüten auf dem Gelände der Heckengäu-Schule in Wiernsheim bislang unbekannte Vandalen. Fotos: privat, Filitz

Anfall von Zerstörungswut: In den Pfingstferien wüten auf dem Gelände der Heckengäu-Schule in Wiernsheim bislang unbekannte Vandalen. Fotos: privat, Filitz

Wiernsheim. Der Ärger über die ebenso sinnlosen wie massiven Sachbeschädigungen am Frühjahr an der Wiernsheimer Schule wirkt bis heute nach. In der Versammlung des Schulverbands Heckengäu im Bürgersaal in Wiernsheim war nun von einem Schaden von über 40000 Euro die Rede. Die Täter sind bis dato nicht ermittelt.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen