„Steg trägt bis zu 30 Tonnen“

Nachgefragt

„Steg trägt bis zu 30 Tonnen“

Während des Neubaus der Herrenwaagbrücke ist Dürrmenz von der Mühlacker Kernstadt abgeschnitten und nur über Umwege erreichbar. Die Bürger sind besorgt: Wie schnell ist im Notfall, etwa bei einem Brand, Hilfe vor Ort? Matthias Donath, designierter Mühlacker Feuerwehrkommandant, äußert sich zu der Frage.

Ich habe diese Sorge, die nicht ganz von der Hand zu weisen ist, in der Diskussion um den Brückenneubau wahrgenommen. Mein Vorgänger Philipp Baumann hat sich zu diesem Thema bereits Gedanken gemacht und auf dem Waldensersteg, der für Lasten bis zu 30 Tonnen ausgelegt ist, eine Fahrprobe gemacht. Der Steg ist also Teil eines Konzepts, das während der Bauphase greifen soll. Die Feuerwehr wird dieses Konzept zusammen mit der Stadt noch im Detail ausarbeiten. Das eine ist, wie die Feuerwehr sicher nach Dürrmenz kommt, doch vorher stellt sich die Frage, auf welchem Weg die aktiven Mitglieder aus Dürrmenz zur Feuerwache gelangen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen