Eingenistet

Mühlacker

Eingenistet

Eingenistet

Mühlacker (pm). Der Dürrmenzer Manfred Rapp hat eine nicht alltägliche Entdeckung gemacht und beweist damit, dass es auch gute Nachrichten gibt. „Beim Baumschneiden auf meiner Streuobstwiese wurde ich auf einen Storch aufmerksam“, berichtet er unserer Zeitung. „Ich pirschte mich heran und ging hinter einem dicken Apfelbaum in Deckung. Es war beeindruckend, als er mit einem Schnabel voll Baumschnittreisig an mir vorbei startete.“ Beim Nachvollziehen der Flugroute habe er am nächsten Tag das Nest entdeckt – auf dem Handymast im Bauhof. Wann zuletzt ein Paar in Mühlacker genistet hat? Das dürfte länger zurückliegen. Ortsbuchautor Karl Knöller wisse von einem Fall im Jahr 1924. Foto: Rapp

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen