Naturschützer setzen sich für Feldhecke ein

Mühlacker

Etwa 70 Interessierte nehmen an einer Informationsversammlung zur städtebaulichen Planung des Baugebiets „Alte Ziegelei“ teil. Kritik wird nicht an der vorgesehenen Bebauung laut, sondern am Umgang mit der Natur, die für die neuen Häuser weichen muss.

Wie sieht das geplante Gebiet aus? Dazu können sich Interessierte im Uhlandbau informieren. Foto: Stahlfeld

Wie sieht das geplante Gebiet aus? Dazu können sich Interessierte im Uhlandbau informieren. Foto: Stahlfeld

Mühlacker. Bei der Informationsversammlung zur städtebaulichen Planung des Baugebiets „Alte Ziegelei“ in Mühlacker blieben am Donnerstag im Uhlandbau viele Plätze leer. Einige der Anwesenden jedoch hatten gewichtige Gründe für ihr Kommen. Sie forderten eine stärkere Berücksichtigung des Naturschutzes. Die bei der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit vorgetragenen Bedenken hatten unter anderem zum Erhalt der Mähwiese am westlichen Rand geführt. Jetzt richtete sich der Fokus auf die ebenfalls dort entlang führende rund 600 Meter lange Feldhecke.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen