Blüte, Schatten und eine späte Renaissance

Mühlacker

Die Ausstellung zum 100. Geburtstag des Uhlandbaus wird unterschiedlichste Facetten des Hauses beleuchten.

Im Uhlandbau sind seit jeher Prominente aufgetreten – von Reinhold Messner über Uschi Glas bis Hans Rosenthal. Marlis Lippik fehlt es nicht an Beweisstücken. Foto: Fotomoment

Im Uhlandbau sind seit jeher Prominente aufgetreten – von Reinhold Messner über Uschi Glas bis Hans Rosenthal. Marlis Lippik fehlt es nicht an Beweisstücken. Foto: Fotomoment

Mühlacker. Das Beispiel Mühlehof zeigt, dass nicht jeder Veranstaltungsstätte ein langes Leben beschieden ist. Umso mehr fällt in Mühlacker die Bedeutung des Uhlandbaus ins Gewicht, dessen 100-jähriges Bestehen mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert wird. Die Vorbereitungen zur Sonderausstellung, die in der Historischen Kelter bis zum 27. Februar 2022 zu sehen sein wird, laufen auf Hochtouren. Die Besucher werden eintauchen können in die lokale Geschichte mit ihren erfreulichen, aber auch sehr dunklen Seiten, und sie werden bedeutenden Künstlern und Unterhaltungsgrößen begegnen, die von der überregionalen Strahlkraft des am 28. Oktober 1921 eingeweihten Hauses zeugen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen