Unfall zwischen Maulbronn und Zaiserweiher: Junger Audi-Fahrer verliert die Kontrolle

Maulbronn

18-Jähriger wird mit Hubschrauber ins Krankenhaus gefolgen.

Der Audi des 18-jährigen Fahrers bleibt auf dem Dach liegen.Foto: Markus Rott/Einsatz-Report24

Der Audi des 18-jährigen Fahrers bleibt auf dem Dach liegen.Foto: Markus Rott/Einsatz-Report24

Maulbronn-Zaisersweiher (pol). Ein schwerer Unfall, bei dem unter anderem ein Rettungshubschrauber im Einsatz war, hat sich am späten Donnerstagabend zwischen Maulbronn und Zaisersweiher ereignet.

Wie das Präsidium Pforzheim berichtet, fuhr ein 18-Jähriger gegen 22.45 Uhr mit einem Audi in Richtung Zaisersweiher und verlor kurz vor dem Ortseingang in einer langgezogenen Rechtskurve die Gewalt über sein Fahrzeug. Offenbar war er zu schnell unterwegs gewesen. Der Wagen kam nach links von der Straße ab, prallte mit einem Gatter sowie einem Leitpfosten zusammen, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der junge Mann am Steuer und seine 20 Jahre alte Beifahrerin konnten sich zwar selbstständig aus dem Wrack befreien, Ersterer musste jedoch mit dem Hubschrauber in eine Stuttgarter Klinik geflogen werden. Auch die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen macht die Polizei keine näheren Angaben.

Den Sachschaden beziffert sie auf 25000 Euro. Die Strecke war zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Artikel empfehlen