Bürgerentscheid wirft seine Schatten voraus

Maulbronn

Im Vorfeld des Votums in Maulbronn zur Frage, welche Rolle die Stadt im Zuge eines Planfeststellungsverfahrens bezüglich der geplanten DK-1-Deponie einnehmen soll, meldet sich noch einmal das Unternehmen Fischer Weilheim zu Wort, das das Projekt verwirklichen will.

Albrecht Tschackert (li.), Koordinator Kreislaufwirtschaft bei Fischer Weilheim, und Firmenchef Wilhelm Fischer am Rande des Lauster-Steinbruchs am Mittwochabend. Fotos: Fotomoment

Albrecht Tschackert (li.), Koordinator Kreislaufwirtschaft bei Fischer Weilheim, und Firmenchef Wilhelm Fischer am Rande des Lauster-Steinbruchs am Mittwochabend. Fotos: Fotomoment

Maulbronn. Die Bürgerinitiative „Folgenutzung Steinbruch Lauster“ will die von Fischer Weilheim geplante Deponie der Klasse eins im Steinbruch verhindern. Ein Baustein zur Erreichung dieses Ziels ist aus Sicht der Initiative der von ihr auf den Weg gebrachte Bürgerentscheid, der am Sonntag, 9. Oktober, über die Bühne geht.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Lesenzwert
Thema der Woche
Aufgeschnappt
Kommentar