Ausbau des Glasfasernetzes verzögert sich

Maulbronn

In Maulbronn und Wiernsheim muss die BBV den Baubeginn verschieben.

Leitungsbündel für Lichtwellenleiter: Der Ausbau des Glasfasernetzes kommt in Maulbronn und Wiernsheim nicht so schnell wie ursprünglich geplant. Foto: Archiv

Leitungsbündel für Lichtwellenleiter: Der Ausbau des Glasfasernetzes kommt in Maulbronn und Wiernsheim nicht so schnell wie ursprünglich geplant. Foto: Archiv

Maulbronn/Wiernsheim. Der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes für ein leistungsfähigeres Internet verzögert sich in Maulbronn und auch in Wiernsheim. Das teilt auf Nachfrage unserer Zeitung der Pressesprecher der Breitbandversorgung Deutschland (BBV), Thomas Fuchs, mit. Ursprünglich sollten erste Glasfaserkabel im Idealfall schon ab April verlegt werden, hatte der Geschäftsführer von BBV, Manfred Maschek, in Maulbronn im vergangenen Jahr im Oktober angekündigt. Es könne aber auch Juni werden, so Maschek damals. Noch im Jahr 2023 sollten die Bauarbeiten demnach in ganz Maulbronn abgeschlossen sein.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen