Weiterspielen

Lokalsport

Wenn möglich, sollte wenigstens die Vorrunde absolviert werden.

Weiterspielen

Wenn es die Rahmenbedingungen zulassen, sollte die Vorrunde vollends ausgetragen werden. Klar stellt sich die Ausgangslage für die Teams mit Blick auf einen sportlichen Endspurt ganz unterschiedlich dar. Es wird abstiegsbedrohte Mannschaften geben, denen diese Variante nicht schmeckt, während potenzielle Aufsteiger ihre Chance wittern. Doch geht es nach monatelanger Sportpause im Amateurfußball wirklich primär um das Auf- und Abstiegsthema? Nein, es geht um viel mehr: Würde die Vorrunde auf dem Platz beendet, könnten die Fußballer endlich wieder ihrer Leidenschaft nachgehen. Das wäre angesichts der zurückliegenden Monate keine Kleinigkeit. Die Vereine würden dadurch profitieren, dass der Spielbetrieb den Gemeinschaftsgeist der Klubs stärken würde. Sollte auf den Plätzen gar nichts mehr gehen, laufen die Vereine vielleicht Gefahr, Sportler zu verlieren. Und es ist ja auch nicht so, dass Auf- oder Abstiege nach einem Vorrundenende dem Zufall geschuldet sind. Immerhin hätte jeder einmal gegen jeden gespielt. Vor dem Hintergrund, dass niemand sagen kann, wie sich die Pandemie entwickelt, sollte jedes Fenster, das sich für einen Spielbetrieb auftut, genutzt werden.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen