Wechsel ohne Zustimmung sind tabu

Lokalsport

Der Badische (bfv) und der Württembergische (wfv) Fußballverband haben beschlossen, die Sechs-Monats-Frist für Transfers weiterhin auszusetzen. Damit können sich Amateurspieler nach der Zwangspause nicht einfach ohne weiteres einem neuen Verein anschließen.

Wegen Corona: Die Kickschuhe kommen derzeit nicht zum Einsatz.Foto: Huber

Wegen Corona: Die Kickschuhe kommen derzeit nicht zum Einsatz.Foto: Huber

Enzkreis (pm/lh). „Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der laufenden Saison äußerst unwahrscheinlich“, teilt der Württembergische Fußballverband (wfv) mit, unter dessen Dach viele Teams aus dem Raum Mühlacker ihre Spiele austragen. Und auch die Nachbarn aus Baden (bfv) glauben nicht daran, dass der ursprüngliche Plan in die Tat umgesetzt werden kann, wonach der Ball spätestens ab dem 9. Mai wieder rollt in den Spielklassen unterhalb der Regionalliga. Folglich werden wohl alle bisherigen Ergebnisse annulliert, so dass im Sommer in gleicher Konstellation begonnen wird wie 2020.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen