Sieg und Niederlage für den TSV

Lokalsport

Die Faustballerinnen aus Ötisheim bleiben in der Bundesliga-Tabelle in Lauerstellung.

Spielertrainerin Irina Kuhn (vorne). Foto: Archiv

Spielertrainerin Irina Kuhn (vorne). Foto: Archiv

Ötisheim. Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die Faustballerinnen des TSV Ötisheim vom dritten Doppelspieltag der Bundesliga Süd zurück. In der Bad Liebenzeller Sporthalle trafen drei Teams aufeinander, die sich berechtigte Hoffnungen auf einen Platz in der oberen Tabellenhälfte machen dürfen. „Mit der Ausbeute können wir eigentlich zufrieden sein“, sagt die Spielertrainerin und Abteilungsleiterin Irina Kuhn. Eigentlich. Denn es war durchaus mehr drin für die Ötisheimerinnen. Im ersten Duell gegen den gastgebenden TV Unterhaugstett sah es nämlich lange nach einem Sieg für die TSV-Frauen aus.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen