RKV kehrt ins Vereinsheim zurück

Lokalsport

Der Lomersheimer Rad- und Kraftfahrerverein hat sein Domizil nach dem Brand vor knapp zwei Jahren wieder auf Vordermann gebracht. An diesem Wochenende gab es nach arbeitsreichen Monaten eine Einweihungsfeier, in die auch ein Automobilturnier integriert war.

Hans Bergmann (v. li.) , Wolfgang Kraft, Anna Wiertelarz, Frank Kessler und der Vorsitzende Stefan Kessler haben beim Wiederaufbau des RKV-Vereinsheims großen Einsatz gezeigt und freuen sich nun, dass das Domizil wieder in Betrieb ist. Foto: Fotomoment

Hans Bergmann (v. li.) , Wolfgang Kraft, Anna Wiertelarz, Frank Kessler und der Vorsitzende Stefan Kessler haben beim Wiederaufbau des RKV-Vereinsheims großen Einsatz gezeigt und freuen sich nun, dass das Domizil wieder in Betrieb ist. Foto: Fotomoment

Mühlacker-Lomersheim. „Das Datum vom 5. November 2019 vergessen wir nicht“, sagte am Wochenende Stefan Kessler, erster Vorsitzender des Rad- und Kraftfahrervereins (RKV) Lomersheim. Ein Feuer zerstörte damals nämlich das RKV-Clubhaus. Doch der Schaden gehört nun der Vergangenheit an, denn der Verein hat sein Domizil inzwischen wieder hergerichtet. Bei einer Einweihungsfeier am Samstagabend konnten sich Besucher davon überzeugen, dass das Vorhaben gelungen ist.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen