Jahrbuch beschäftigt sich mit der Krise

Lokalsport

„Phönix in Corona-Zeiten“ lautet der Titel der 27. Auflage, in der der TSV Lomersheim die vergangenen Monate Revue passieren lässt. Die Verantwortlichen beklagen dabei wie auch viele andere Vereine finanzielle Einbußen wegen ausgefallener Veranstaltungen.

Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr müssen die Fußballer des TSV Phönix Lomersheim zunächst auch bei Trainingseinheiten Abstand halten. Fotos: Stahlfeld (2), Fotomoment, Huber

Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr müssen die Fußballer des TSV Phönix Lomersheim zunächst auch bei Trainingseinheiten Abstand halten. Fotos: Stahlfeld (2), Fotomoment, Huber

Mühlacker-Lomersheim. „Starke Gemeinschaft“ – so lautete der Titel des letzten Jahrbuchs, das der TSV Phönix Lomersheim vor fast genau einem Jahr präsentiert hatte. Treffender hätten ihn die Verantwortlichen damals nicht wählen können in einer Zeit, in der die Welt noch eine andere war. Bei der Veröffentlichung war nämlich noch nicht annähernd absehbar gewesen, wie stark der Zusammenhalt in der Gesellschaft noch auf die Probe gestellt werden würde: Zu diesem Zeitpunkt häuften sich Meldungen über ein neuartiges Virus aus China, knapp zwei Monate später schlug dann die Corona-Pandemie mit voller Härte zu. Sie sorgte dafür, dass das gesellschaftliche Leben heruntergefahren werden musste – und nach wie vor ist unklar, wann die Menschheit wieder in die Normalität zurückkehren kann.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen