„Hätten gerne das Halbfinale erreicht“

Lokalsport

Die Deutsche Turnliga hat vor zwei Wochen den vorzeitigen Saisonabbruch der 2. Bundesliga verkündet. Damit ging für den Mühlackerer Vinzenz Haug von der KTV Straubenhardt II ein turbulentes Jahr zu Ende. Nun ist bei dem 24-Jährigen Geduld gefragt.

Der Mühlackerer Vinzenz Haug – hier am Pauschenpferd – gilt als wichtige Säule der zweiten Garde der KTV Straubenhardt.Archivfoto: privat

Der Mühlackerer Vinzenz Haug – hier am Pauschenpferd – gilt als wichtige Säule der zweiten Garde der KTV Straubenhardt.Archivfoto: privat

Straubenhardt/Mühlacker. „Die Chancen standen eigentlich ganz gut, unser Saisonziel zu erreichen, deshalb ist dieses Ende natürlich etwas schade“, kommentiert Vinzenz Haug aus Mühlacker den kürzlich verkündeten Saisonabbruch. Mit der Entscheidung der Zweit- und Drittliga-Mannschaften, die sich mehrheitlich für ein frühzeitiges Ende ausgesprochen hatten, kann er nach eigenen Angaben aber leben: „Im Hinblick auf die Infektionszahlen im Herbst macht die Absage absolut Sinn, auch wenn es aus sportlicher Sicht wehtut.“

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen