Der TSV Knittlingen gewinnt auch das Derby

Lokalsport

Der Handball-Verbandsligist schlägt den TV Ispringen mit 36:34. Nun kommt es zum Spitzenduell gegen den Tabellenführer.

Dreh- und Angelpunkt im Knittlinger Spiel: Lucas Gerdon. Foto: Müller

Dreh- und Angelpunkt im Knittlinger Spiel: Lucas Gerdon. Foto: Müller

Ispringen/Knittlingen. Die Siegesserie geht weiter. Der Handball-Verbandsligist TSV Knittlingen gewann auch das neunte Spiel in Folge. Der TV Ispringen wehrte sich allerdings im Derby nach Kräften, so dass die vielen mitgereisten Knittlinger Zuschauer das erwartet schwere Spiel sahen. Nicht zuletzt, weil TSV-Trainer Sebastian Geider auf seinen erkrankten Abwehrchef und Stammkreisläufer Georg Kern verzichten musste – und Torjäger Alexander Klimovets bereits nach 15 Minuten mit einer roten Karte vom Feld geschickt wurde.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen